21. Juli

Der erste Mangold der Saison:

Hat gut geschmeckt =)

Ansonsten stand das Wochenende im Zeichen der Kirschpflaume: vor und nach dem gestrigen Unwetter hab ich irgendwas zwischen 10 und 20 Kilo eingesammelt; es folgte ein Entsteinungsmarathon, der erstmal in reichlich Kompott und Gefriergut endete (das kam jetzt alles so plötzlich, dass ich noch gar keinen Gelierzucker besorgt hatte). Eine große Schüssel steht noch rum und wird wohl morgen zu Marmelade werden.

Die nächste Kiste, die ich heute eingesammelt hab, hab ich dann gleich an die Nachbarn verschenkt … zum Glück gibts drei Gärten weiter eine Großfamilie =)

Zucchini No. 1 ist schon recht zucchiniförmig (ich hab mich aber beherrschen können und ihn noch drangelassen):

Der Sommerlauch wird auch langsam was – jedenfalls zum Teil, die wachsen total unterschiedlich schnell (was wahrscheinlich auch ganz gut ist, 20 Stangen Lauch auf einmal könnten wir ja eh nicht essen):

Noch hab ich auch keine Miniermotten/fliegen/dings daran gesehen =D

Und die tapferen kleinen Buschbohnen haben dem Schneckenterror zum Trotz ein bißchen angesetzt:

Die blühen auch sehr hübsch, wie man auf dem Foto aber nur erahnen kann (so hellrosa wie die Noch-nicht-ganz-Blüte da oben in der Mitte).

Ausgesät hab ich auch noch ein bißchen was – Winterblumenkohl, bunte Königskerzen, Goldgarben und ein paar Salbeiarten –; Beweisfoto, damit ich später noch weiß, wer wer ist:

Außerdem Rucola als Untersaat ins Blumenkohlbeet. Und die getopften Sonnenblumen hab ich ausgepflanzt; mal schauen, was morgen noch davon übrig ist =/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.