6. Mai

Die beiden letzten Nächte waren nochmal ziemlich kalt, Frost gab’s aber keinen – die Johannisbeeren haben das glaub ich größtenteils gut überstanden, nur bei der ganz kleinen weißen, die ganz rechts auf der Wiese steht, sind anscheinend ein paar Beeren erfroren:

Auch die kleinen Johannisbeertomaten, die sich im Häuschen selbst vermehrt hatten, sehen noch total fit aus =)

Heute hab ich den nächsten Weingerüstpfostenschuh einbetoniert:

Da ich die Pfostenschuhe alle in der gleichen Richtung haben will, wirds jetzt deutlich fummeliger, die auszurichten … ich kann sie ja nicht mehr alle an einen Balken dranschnallen, sondern nur noch einzeln. Aber jetzt sind ja nur noch zwei übrig, das sollte sich hoffentlich genau ausgehen mit dem Material (also dass Zement und Splitt dann alle sind und ich nicht nochmal extra Nachschub holen muss).

Vorgestern hab ich außerdem den Himbeeren vorn im Ziegelsteinbeet ein Spalier zusammengestoppelt – besonders toll schaut das nicht aus (ich war zu faul zum Vorbohren), aber man wird hoffentlich bald eh nix mehr davon sehen, wenn die so weiterwuchern.

Mir war nicht so klar, dass die Dinger dermaßen viele Wurzelableger produzieren O.O … zum Glück scheinen die Ziegelsteine das Ganze nach vorne hin zu begrenzen, aber ob ich da drin noch meine Spargeljungpflanzen unterbekomme, bin ich mir grad nicht mehr so sicher.

Ich glaube, der Cotoneaster (oder was das ist) am Teich hat den Geist aufgegeben =(:

Hat einfach nicht mehr ausgetrieben, Schädlinge oder so hab ich da nie dran gesehen … letztes Jahr wirkte alles noch ganz normal. Aber der muss ja auch schon recht alt gewesen sein.

Das ist eine Blutzikade, saß in der kleinen Birne:

Die hab ich hier schon öfter gesehen – anscheinend auch ein Klimawandelmigrant; der NABU weiß jedenfalls

Die Blutzikade ist insgesamt recht häufig, sie kommt vor allem im Süden und in der Mitte Deutschlands auf nahezu jeder Wiese und an hochgrasigen Wegrändern vor. In den letzten Jahren hat sie sich nordwärts bis nach Süd-Dänemark verbreitet.

Ansonsten hab ich noch Tagetes ins Tomatenhaus gesät, die Teichpflanzen-Zinkwanne hinter der Hütte befüllt, Brennesseljauche angesetzt und jede Menge Zitronenmelisse geerntet. Da werden wir in nächster Zeit dann Sirup draus machen … die erste Runde Rhabarbersaft ist schon wieder fast alle O.O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.