14. Juni

Neues vom Tomatenhaus: vorgestern hab ich erstmal die Zucchinikiste aufgestellt und befüllt, und dann die ersten Tomaten reingepflanzt:

Die Seiten hab ich mit ein paar rausgebuddelten Kantsteinen vom hinteren Weg zugemacht — hatte ich zwar gar nicht so geplant (genaugenommen hatte ich da überhaupt nix geplant), aber die passen haargenau rein: das Haus ist innen glaub ich 2,10 lang = je 2 Platten à 1 Meter, plus Dicke der Platten vorn und hinten. Nur sind sie leider auch tonnenschwer, deswegen hat die Aktion dann nochmal eine Weile gebraucht … aber wenigstens verschiebt sich da jetzt hoffentlich nix.

„14. Juni“ weiterlesen

5. Juni

Das Wetter scheint hier jetzt normaler zu sein als letztes Jahr – es regnet immer wieder mal, da muß ich zum Glück nicht so viel gießen. Aber dafür mähen:

Ich mach jetzt einfach immer wieder ein bißchen, erstmal um die Bäume rum – hier die Birne; rechts neben dem Pfirsich kann man auch die gigantische Königskerze erkennen, die wahrscheinlich baumhoch werden wird O.O

„5. Juni“ weiterlesen

30. Mai

Gestern abend war ich kurz zum Gießen im Garten und hab ausm Erdbeerbeet die ersten beiden Knobläuche rausgezogen:

So soll das doch sein — reinstecken, warten, fertig ist das perfekte Gemüse =D. Ich hab danach noch gelernt, dass man Knoblauch auch mehrjährig kultivieren kann (was man so im Laden kauft, ist wohl meistens zweijährig und daher größer – diese beiden haben etwa Pingpongballformat); würd ich hier aber eher nicht machen, dafür ist es glaube ich zu feucht … von den letztes Jahr gesteckten Zehen haben ja auch nicht alle den Winter überlebt.

„30. Mai“ weiterlesen

3. April

Der Pfirsich blüht!

Der Nachtfrost neulich scheint ihm nicht geschadet zu haben – demnächst muss ich den dann aber schneiden, da wird von der schönen Blüte wohl nicht viel übrig bleiben.

„3. April“ weiterlesen

17. März

Die ersten Ackerbohnen gucken raus – haben genau einen Monat gebraucht, waren aber auch recht tief gesteckt:

Tulpen gehen an den Start:

Und die Rhabarberdezimierung schreitet voran: heute waren nochmal zwei Leute da und haben welchen mitgenommen (und jeweils ein Stück Taglilie, von der ist jetzt auch nur noch ein gutes Drittel da). Eine davon war eine Quasi-Nachbarin, die ihren Garten weiter unten im Gelände hat — sie hat mir Margeriten- und Zaunkletterpflanzen-Samen mitgebracht (was das genau für welche waren, hab ich prompt wieder vergessen), die ich dann auch gleich ausgesät hab. Und Alant, der kommt aber erst später an die Reihe.

So schauts jetzt hinten aus … morgen kommt hoffentlich nochmal wer vorbei und kassiert die Reste ein:

Kohlrabi hab ich dann auch noch ausgesät: beide Sorten (Superschmelz und Blaro) erstmal in einen Kasten, so dass ich später die Jungpflanzen nach und nach in die Beete stecken kann.

15. Februar

Ackerbohnen und Kerbelrüben gesät, und endlich die restlichen Blumenzwiebeln verteilt, das war ja kein Zustand. Besonders viel angetan hab ich mir da nicht (hinstreuen, Erde drauf, fertig), aber bevor sie auf den Kompost wandern …

Von den Heidelbeeren haben die ersten beiden dicke Knospen, die dritte garnix, und die vierte (die im Foto) hat Knospen, obwohl sie immer noch die alten Blätter hat:

„15. Februar“ weiterlesen