24. April

Heute hab ich das Kartoffelbeet hinten soweit fertiggemacht, dass die ersten Kartoffeln reingekommen sind – zwei Reihen Gala; die Reste vom letzten Jahr, die mir zum Essen zu klein waren:

Die standen die ganze Zeit in einem leeren Topf in der Hütte rum und haben ganz von alleine zum richtigen Zeitpunkt ausgetrieben … zur Belohnung dürfen sie jetzt als erste ins Beet. Mal schauen, ob die Behauptung stimmt, dass auch aus winzigen Kartoffeln wieder große Pflanzen (mit großen Kartoffeln) werden.

„24. April“ weiterlesen

17. April

So, jetzt aber – Futterhaus ist an den Baum gedengelt und befüllt:

Das hat gleichzeitig die Funktion, die drei Löcher in dem Ast vor Regenwasser zu schützen – das große rechts unten ist schon recht weit hineingegammelt; wär gut, wenn das ab jetzt mal trocken bleibt.

Außerdem blüht hier alles =)

Die Mirabelle – sogar drei Blüten, nicht nur zwei, wie ich zuerst dachte \o/

„17. April“ weiterlesen

15. April

Heute mal wieder nicht gemacht: das Vogelfutterhaus in den Apfelbaum verfrachten. Aber bald! (Erst war noch kein Wasser da zum Saubermachen, dann Bohrmaschine vergessen, dann Bohrmaschine dabei und Bohrer vergessen, dann heute Akku von Maschine leer >.< … mal sehen, was noch alles dazwischenkommt.) Das ist das Futterhaus, das früher am Balkon war – nachdem erst eine Krähe den Laden okkupiert und alle kleinen Vögel verscheucht hat, und dann noch eine Maus gelernt hat, wie sie die Fassade raufkommt, haben wirs dort abmontieren müssen.

Stattdessen hab ich dann ein neues Hüttenfenster zusammengeleimt – das auf der Rückseite war komplett marode, wahrscheinlich Wasserschaden wegen der nicht wirklich funktionierenden Dachentwässerung nach hinten raus.

„15. April“ weiterlesen

3. April

Der Pfirsich blüht!

Der Nachtfrost neulich scheint ihm nicht geschadet zu haben – demnächst muss ich den dann aber schneiden, da wird von der schönen Blüte wohl nicht viel übrig bleiben.

„3. April“ weiterlesen

Birne ist da!

So – abgeholt und eingepflanzt:

Die Bondagemaßnahmen da links waren nötig, weil mir zwei der Leitäste ein wenig arg steil vorkamen … ansonsten gefällt mir der Baum aber gut; ich hatte ein bißchen Bedenken, dass ich so per Fernbestellung irgendeinen schiefen Stecken bekomme =/

„Birne ist da!“ weiterlesen

24. Februar

Der im Herbst vor die Hütte umgepflanzte Rhabarber hat den Umzug offenbar überstanden und treibt wieder aus =)

Jedenfalls drei von den fünf tun das … einer ziert sich, und bei einem ist gar nix zu sehen. Aber falls der nicht überlebt hat, hab ich ja hinten noch Nachschub zuhauf.

Ansonsten hab ich bei T-Shirtwetter ein neues Beet vor dem Rhabarberbeet fertig angelegt — da sind jetzt erstmal 2 Reihen Zwiebeln drin (Zittauer Gelbe, Aussaat), Karotten und Paprika kommen dann später dazu. Außerdem schnell noch sämtliche Rosen geschnitten und das Stachelzeug dann gleich im Beet versenkt; da ist außerdem der Eibenstamm, der noch hinter der Hütte rumlag, und der größte Teil vom abgesägten Wein hineingewandert.

Gegenüber im Ex-Paprikabeet sind seit gestern je eine Reihe Pastinaken (White Diamond) und rote Bete (Robuschka) drin, das kann dann später ein Buschbohnenbeet werden.