Ausflug zur Mosterei

Ausflug zur Mosterei mit den ganzen kleinen Äpfeln, waren wohl um die 40 Kilo — übermorgen sinds 20–25 Liter Saft =)

Das Rad ist ein Karo Long, von velo labs in Bremen – bestes Lastenrad, das ich bisher gefahren bin. Unbeladen fährt sich das wie ein ganz normales Rad, und auch mit den Äpfeln drin war ich in unter einer Stunde da (für den Weg werden normal knapp 40 Minuten prophezeit) … im Nachhinein hab ich gesehen, dass das angeblich 18 Kilo wiegt o.O

Und es wohnt 10 Minuten vom Garten entfernt!

Fietje Neustadt
Gärtnerhof Sandhausen – Mosterei

11. Oktober

Was ich bei der Warmluftkollektorgeschichte nicht bedacht hab … Sonnenstand um zehn Uhr morgens sieht momentan so aus:

Ich bin halt sonst nie in der Früh da, woher soll ich das wissen =P

Den Efeu noch mehr runterschneiden würde mir ja irgendwie leid tun … wahrscheinlich machts eh nicht so viel Unterschied, ob das Ding jetzt ne Stunde mehr oder weniger lang läuft.

Warmluftkollektor

Warmluftkollektor für die Gartenhütte:

(rechts unten = oben)

Hab kein Foto von innen gemacht, aber der ist eh keine Zierde =P

Hat gestern Abend erstmal nur so mittelgut funktioniert (Temperatur im Kasten: 29,6° … und der Lüfter läuft auch viel zu spät an), aber das Prinzip find ich sehr vielversprechend und meiner ist so basic, dass da hoffentlich noch Optimierungspotential ist.

„Warmluftkollektor“ weiterlesen

Basteltag

Das obligatorische Insektenhaus:

Die andre Seite muss noch, hatte den Materialbedarf ein wenig unterschätzt =P

Bezüglich Gitter vornedran der nicht (Schutz vor Vögeln) hab ich mich jetzt mit mir selbst drauf geeinigt, dass die Vögel randürfen, solange sie manierlich speisen … wenn mir wer das ganze Ding zerlegt, wirds zugetackert. ^^

Die Vögel bekommen aber auch was:

Brunnenbau

So, jetzt hab ich auch die Fotos vom Brunnenbauen (ich hatte natürlich das Wichtigste vergessen: der Chip vonner Kamera steckte zuhause im Rechner >.< .. aber ein Nachbar hat mir dann sein Handy geborgt zum Glück). Ich hatte das noch nie gesehen, fand ich ziemlich spannend:

„Brunnenbau“ weiterlesen

Brunnen

Am Dienstag waren die Brunnenbauer da!

endlich \o/

und den ersten Einbruch hab auch auch erfolgreich überstanden. Nix kaputtgegangen zum Glück (Haus und Schuppen stehen ja eh offen), auch nix weg … nur das Namensschild am Tor haben sie runtergerissen.

Kürbisse sind jetzt auch drin — und im Beet daneben sind spontan Kartoffeln eingezogen, nachdem uns ein Zweikilosack im Kühlschrank ausgetrieben war … da hätten eigentlich noch Paprika reingesollt, die müssen dann halt irgendwo nach hinten.