13. Juli

Die erste Erbse blüht!

ich hab ne Heidelbeere geschenkt bekommen:

und heut gabs lecker Rucola =D

es gibt außerdem immer noch Stachelbeeren O.O … ich hab gar nicht gewusst, wie super Stachelbeeren sind.

Brunnenbau

So, jetzt hab ich auch die Fotos vom Brunnenbauen (ich hatte natürlich das Wichtigste vergessen: der Chip vonner Kamera steckte zuhause im Rechner >.< .. aber ein Nachbar hat mir dann sein Handy geborgt zum Glück). Ich hatte das noch nie gesehen, fand ich ziemlich spannend:

„Brunnenbau“ weiterlesen

Brunnen

Am Dienstag waren die Brunnenbauer da!

endlich \o/

und den ersten Einbruch hab auch auch erfolgreich überstanden. Nix kaputtgegangen zum Glück (Haus und Schuppen stehen ja eh offen), auch nix weg … nur das Namensschild am Tor haben sie runtergerissen.

Kürbisse sind jetzt auch drin — und im Beet daneben sind spontan Kartoffeln eingezogen, nachdem uns ein Zweikilosack im Kühlschrank ausgetrieben war … da hätten eigentlich noch Paprika reingesollt, die müssen dann halt irgendwo nach hinten.

23. Juni

Aktueller Stand vorne:

Blumenkohl/Broccoli mit Sellerie dazwischen, in der Mitte Paprika — das war etwas sehr sportlich, ich hab den Platzbedarf von den Kohlpflanzen völlig unterschätzt und die Sellerie mußte dann später umziehen:

Hinten hab ich angefangen, die um den Kompost gestapelten Ziegelsteine als Beetumrandung umzustapeln, bevor die ganze Geschichte in den Graben fällt; da sind jetzt auch schon die ersten Kohlrabi drin:

Höchste Zeit, dass mal Wasser an den Start kommt … die Topfsammlung platzt aus allen Nähten:

16. Juni

Wir waren schon wieder extrem fleißig heute: vorn sind die ersten beiden Beete teilbepflanzt; in einem unbeobachteten Moment hat der B mal eben die Eibe gefällt, und das dritte Beet haben wir vorn auch noch angefangen (da hinter dem Grassodenhaufen, sieht man nicht wirklich was von).

Zum Glück ist da in der Nähe die bisher beste Eisbude weit und breit =D

(Bitte der geilen Rose im Hintergrund Beachtung schenken – die gibt jetzt grad alles, hab nur mal wieder Beweisfoto vergessen …)

Und jetzt sieht man auch von der Seite was vom Schuppen; rechts davor der Rest der Eibe – die mußte weg, zu nah an der Grenze:

11. Juni

Heute haben wir das Hügelbeet wieder zugeschaufelt (also mit dem ganzen Grünkram drin; nicht ganz der reinen Lehre folgend mit 2 Tonnen halbverrottetem Espenlaub und so, aber ungefähr 10% von allem was in der Nähe rumlag haben reingepasst) und den Weg ein bisschen weiter freipräpariert – den Anfang sieht man schon auf dem Bild von neulich (Hintergrund: vorher, Vordergrund: nachher). Ich hab mir ganz streberhaft auch tatsächlich einen Fugenkratzer dafür besorgt, nachdem das Gepopel mit verschiedenen Harken ein wenig mühsam war.

Eine tolle neue Grabegabel hab ich jetzt auch, nachdem die alte (schon vorhandene) gestern vor einer Sauerampferwurzel kapituliert hat. So eine geschmiedete … da bricht man dann wohl eher den Stiel ab, als dass die Gabel selber bricht, und das werd ich glaub ich nicht schaffen.

Und wir haben die zweite und die dritte Erdbeere gefunden und geerntet –– die Vor-Vorfahren hatten anscheinend Geschmack, Erdbeeren und Rhabarber sind jedenfalls super. Bin echt schon gespannt auf die Himbeeren =)

9. Juni

So, die Urbarmachung nimmt konkrete Formen an:

Da vorn sind schon Ringelblumen drin (die verscheuchen den bösen Drahtwurm, sollen sie jedenfalls); wenns fertig ist, wird das ein Hügelbeet mit Erbsen.

Hier hats immer noch nicht geregnet =( und die Brunnenbauer sind so busy, die gehn nicht mal mehr ans Telefon. Weil jetzt natürlich alle draufkommen, dass son Brunnen ne geile Sache wär >.<

Übernächste woche kommt der Weihnachtsmann Brunnenbauer, angeblich … dann kann ich mein Zeug endlich einpflanzen. (Früher haben die hier anscheinend mit Wasser ausm Graben gegossen, das geht aber jetzt nicht mehr, der Graben hintendran ist schon seit Jahren trockengelegt. Keine Ahnung, was die in der Zwischenzeit gemacht haben wassertechnisch … Regentonne kann eigentlich nicht gereicht haben bei der Mini-Dachfläche)