27. April – Kumquaaaat! \o/

Ich weiß gar nicht, wie viel Handvoll Kumquatkerne ich schon in dem Knoblauchtopf am Küchenfenster versenkt hab … jetzt hat endlich eine gekeimt =D

Natürlich konnte ich nicht an mich halten und hab sie gleich mal rausgepopelt und nachgeschaut, obs auch wirklich eine ist … hoffe, sie nimmt mir das nicht übel; aber noch schaut sie ja ganz fit aus. So in zehn Jahren dürfts dann die erste Kumquaternte geben =D

Im Garten hab ich gestern die ersten Haferwurzen ins Beet umgezogen (die müssen sich das jetzt mit dem noch zu beschaffenden Brokkoli und Blumenkohl einteilen – so flott, wie die wachsen, sind sie bis dahin ja hoffentlich groß genug, um da nicht unterzugehen) und nochmal Zwiebeln gesät – vorne bei den bunten Möhren und hinten vor den Erbsen –; außerdem ein paar Hirschhornwegeriche zu den Erbsen und zwischen die Kohlrabi gesetzt. Heute regnets aber (zum Glück), also erstmal Weiteres von den Daheimgebliebenen:

Frisch umgetopfte Paprika — bisher waren die alle zusammen in einem Topf (plus zwei, die unautorisiert im Knoblauch Knoblauch-Kumquat-Topf aufgegangen waren —  einer von denen ist mit Abstand größer als alle anderen, das gefällt dem anscheinend da)

Die Tomaten sind inzwischen auch alle in Einzeltöpfen – die wachsen sehr unterschiedlich; am größten (oben die rechten beiden und ganz hinten links) sind die Roten Spitzel, die sind auch in den Anzucht-Tabs schon gewachsen wie irre. Paul Robeson sind auch schon recht groß (oben dier viereckige Topf rechts hinten); die anderen drei in den eckigen Töpfen sind Vierländer Platte, und ganz links im Hintergrund eine Ruthje — die und die Gelbe Johannisbeere sind immer noch im Keimblattstadium.

Die Zucchini keimen:

und die Kürbisse auch, die im Balkonzimmer stehen (Bush und Roter Zentner) – sehen aber genauso aus, drum fotografier ich die nicht extra. Die wohnen jetzt doch wieder hier, weils die nächsten Nächte recht frisch werden soll … nur der Butternut ist noch im Garten, weil ich den vergessen hab; da weiß ich also nicht, was der grad macht.

Und hier die Feige nochmal, weil die so schnell wächst – die beiden Minifeigen sind auch schon ein bisschen größer =D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.