10. Mai – Molche und Tomaten

OMG in meinen Teich sind Molche eingezogen! \o/

Das sind wohl Teichmolche, mindestens vier Stück (ein Molchkind hab ich glaub ich auch schon gesehen), und sie sind unglaublich niedlich =D … zwei von denen haben sogar gebalzt, fachgerecht wie in der Wikipedia beschrieben, also sollte hoffentlich auch für weiteren Nachschub gesorgt werden.

Und ich hab mich schon gewundert, warum dieses Jahr gar nicht so viele Schnecken im Teich sind … die Molche haben wahrscheinlich den ganzen Schneckenlaich verputzt.

„10. Mai – Molche und Tomaten“ weiterlesen

6. Mai

Heute ohne hübsche Fotos; ich hab diverses Zeug gesät:

  • Buschbohnen: vorne Borlotto Rosso, hinten Richtung Zaun La Victoire (die schwarzen, Saatgut vom letzten Jahr) und Richtung Weg Saxa
  • Stangenbohnen: hinten außen ein paar Feuerbohnen (die überwinterten haben den Winter diesmal nicht überlebt), Rest Monstanz; vorne die weißen vom letzten Jahr
  • Kürbisse Direktaussaat: im Stangenbohnenbeet innen 2 × Carnival Squash; im Beet hinterm Hochbeet außen Muscat de Provence, Mitte Buttercup Burgess, innen Blue Kuri
  • Buschbohnenbeet: unten hinten Gelbe Bete, unten vorne Rote Bete (Rote Kugel), oben Pastinaken (Sammelbestellung)
  • Kasten vorm Tomatenhaus: Pastinaken (Sammelbestellung)

28. April

Die letzten zwei Tage hab ich mal wieder sehr viel gebuddelt im Garten: das neue Jungbäumchenbeet hinter der Feige ist jetzt startklar, und im Tomatenhaus hab ich umgegraben und Kompost dazugegeben (genaugenommen Komposterde, weil mir erst eingefallen ist, dass der Baustoffhandel gar keinen Kompost hat, als ich schon beim Baustoffhandel war >.<).

Der Beinwell vorne bei den Spillingen hat sich super eingelebt; vor zwei Jahren war das noch ein einzelnes kleines Pflänzchen:

Ansonsten hab ich noch ein paar Aussaaten getätigt:

  • Zuckererbsen nochmal nachgesteckt (mit den Erbsen und Ackerbohnen ist leider wenig los dieses Jahr, die wachsen nur spärlich und haben jede Menge Löcherfreßtiere zu Besuch gehabt)
  • Neuseeländer Spinat ins Tomatenhaus (der komplette Rest vom Saatgut 2020)
  • Rote und Gelbe Bete ins vordere Kohlbeet (2. Stock)
  • Gemeine Küchenschelle und Großblütige Braunelle unter den großen Hibiskus hinter der Schaukel
  • Superschmelz in einen Topf am Balkon

„28. April“ weiterlesen

7. April

Heute war ich trotz ordentlichem Aprilwetter (Sturm, Sonnenschein, Gewitter, Sonne, Regen, Sturm etc) im Garten und hab die nächsten Kartoffeln gepflanzt — Bamberger Teil 1:

Das war jetzt ungefähr die Hälfte (die doller ausgetriebenen), der Rest kann noch eine Weile am Kellerfenster stehen.

„7. April“ weiterlesen

3. April

Heute war wieder Basteltag:

Ich hab zwei von den Birnen veredelt (einmal Geißfuß, einmal Kopulation), dann hatte ich keine Töpfe mehr … die hatte ich schon alle für die Kürbisse verbraucht:

  • 2 × Acorn Squash
  • 1 × Blue Ballet
  • 1 × Green Hokkaido
  • 1 × Green Kuri
  • 2 × Golden Hubbard
  • 2 × 2 Hokkaido
  • 1 × 2 Roter Zentner (Rest vom gekauften Saatgut, das ist jetzt alle)
  • 2 × Sweet Dumpling
  • 2 × Türkischer Honigkürbis

stehen jetzt am Küchenfenster und werden hoffentlich geduldig warten, bis die ersten Pflanzen vom Regal ins Kellerfenster umziehen können – momentan ist es da zu kalt, es hat sogar wieder ein bisschen geschneit heute.

Bei den Paprikanten hat sich nicht mehr viel getan – kurz nach den ersten beiden Spitzpaprika kam noch einer von den Chili, den Rest hab ich heute entsorgt und die Töpfe lieber zum Pikieren der Frühkohlrabi genommen:

2. April

Heute hab ich noch eine Reihe Wiesenkartoffeln „gepflanzt“ (also so wie neulich: einfach nur aufgehackt, Schalenreste mit Austrieben rein und bisschen zugedeckt — geht ja da mehr drum, das wuchernde Gras in Schach zu halten, als um die Kartoffeln) und dann die Rückwand vom Schuppen entwuchert, die war innerhalb der letzten 2–3 Jahre schon wieder ziemlich zugewachsen.

Ein bisschen was hab ich auch geerntet: die ersten Triebspitzen vom Winterbroccoli, einen ziemlich nichtsnutzigen Flower Sprout (der will schon blühen, bevor er überhaupt anständig gesproutet hat) und den üblichen Feldsalat/Spinat/Frühlingszwiebel-Mix.

Aussaaten heute:

  • Dill — einfach quer in alle verfügbaren Beete
  • Rosenkohl — 4 × 4 „Idemar“ zu Hause am Küchenfenster

„2. April“ weiterlesen

22. März

Der Bärlauch ist da!

Ist mir noch ein bisschen zu klein zum Ernten, aber ich bin ja froh, dass er wiedergekommen ist. Außerdem hab ich gesehen, dass auch die Aronstäbe noch da sind — ich hatte letztes Jahr geglaubt, die Buntnesseln hätten die endgültig unter sich begraben:

„22. März“ weiterlesen