27. Juni

Heute hat eine technische Neuerung im Garten Einzug gehalten:

Hat anfangs nur so mittelgut funktioniert (i.e. unter beachtlicher Geräuschentwicklung ein dünnes Rinnsal produziert); beim zweiten Versuch hat’s dann geklappt: man muss sehr, sehr, sehr penibel darauf achten, dass der Zulaufschlauch komplett mit Wasser gefüllt ist, dann gehts.

„27. Juni“ weiterlesen

19. Juni – Erdbeeren!

Eigentlich wollte ich heute nur in der Früh „ganz kurz“ zum Gießen fahren und hab extra nicht das Lastenrad genommen, damit ich mich da nicht verzettel mit dies und das noch mitnehmen … aber dann wars um elf schon so heiß, dass ich mich lieber im Schatten vor der Hütte versteckt hab (lauschige 32° dortselbst) und erst am Abend wieder heimgefahren bin.

Immerhin, die Erdbeeren fanden die Hitzewelle anscheinend super:

„19. Juni – Erdbeeren!“ weiterlesen

13. Juni

Heute hab ich jede Menge Zeug (endlich) ausgepflanzt – Wetter war zwar nicht ideal dafür, aber besser wirds jetzt auch nicht mehr, also Augen zu und durch. Erstmal hab ich noch mehr Pflanzen angeschleppt (Tauschgruppe) — Edamame, ein paar Sellerien (unklar welcher Bauart) und eine Schachtel voll Rosenkohl:

Die Edamamen blieben erstmal in der Schachtel, weil ich auf die Schnelle gar nicht wußte, ob die klettern oder kriechen oder Sonne oder Schatten … ansonsten hab ich den Jungpflanzenschaukelbestand aber ganz gut dezimiert. Im Folgenden drei Meter langweilige Jungpflanzenfotos:

„13. Juni“ weiterlesen

12. Juni

Bald gehts los mit Erdbeeren \o/

Ansonsten wuchert alles weiter vor sich hin; ich hab den vorderen Teil der Birnenwiese jetzt fast fertig geschnitten und die Beete gemulcht – regnen wird’s in nächster Zeit wohl nicht mehr, noch ist der Boden aber eh gut feucht.

Ein paar von den Gelben Beten hab ich noch ausgepflanzt, der Rest steht immer noch rum und wartet …

Mitgenommen: Zuckererbsen, die haben jetzt richtig losgelegt; und Holunderblüten von dem kleinen Holunder nebenan.

4. Juni

Heute war ich nur kurz zum Aufräumen im Garten, fürs Wochenende sind diverse Unwetter angesagt und die ganzen leeren Töpfe vom Auspflanzen standen überall in der Gegend rum … außerdem hab ich noch Petersilie vorne zwischen den Rosenkohl gesät und den Schabzigerklee nach vorn ins Spargelbeet umgepflanzt, weil der Abfluß von dem blöden Balkonkasten, in den ich den gesät hatte, verstopft war >.<.

Die anderen Irisse um den Teich rum blühen jetzt auch alle:

Diese lilanen sind immer etwas später dran als die großen lila-weißen, die haben vor knapp zwei Wochen schon angefangen.

„4. Juni“ weiterlesen

25. Mai

Da schau her:

Ein zweiter kleiner Nachwuchsapfel hat jetzt doch noch ausgetrieben! o.O

Damit hab ich gar nicht mehr gerechnet — ich hatte die restlichen Unterlagen bloß in den Töpfen rumstehen lassen, damit ich die notfalls noch für einen zweiten Versuch nehmen kann, falls aus dem Erst-Zweitbaum nix wird.

„25. Mai“ weiterlesen

3. Mai

Aufgrund anhaltenden Scheißwetters war ich heute nur mittelkurz im Garten, Tulpen ernten / Zeug abholen / die restlichen Bamberger ins verspätete Karottenbeet hineinbasteln.

Die Erdbeeren fangen grad an zu spinnen blühen, bei Sturm und Regen und 5–10 Grad Höchsttemperatur:

Den getopften Heidelbeeren gehts offenbar ganz gut, die möchten auch alle bald blühen:

Nur die eine, die bisher immer top aussah und die ich deshalb im Beet gelassen hab, ist jetzt anscheinend beleidigt und tut fast nix, die werd ich dann wohl auch austopfen müssen =/

„3. Mai“ weiterlesen

24. Juli

Hab heute mal dran gedacht, auch vom hinteren Teil des Gartens ein Foto zu machen:

Der große Hasel ist ja leider nicht mehr da und vom Liguster am Kompost fehlt auch die Hälfte; solange da nix nachgewachsen ist, sieht man schön den ganzen Schrott vom Nachbarn … gefällt mir aber trotzdem besser als vorher (Foto vom Februar 2019):

„24. Juli“ weiterlesen