10. Juli

Alles wuchert!

Hinten die Wildnis und vorne (und hinten) das Gemüse; ich war schon wieder den halben Nachmittag lang mit Auslichten und Wegschneiden beschäftigt … dabei war’s hier noch gar nicht richtig warm (bis auf eine kurze Hitzewelle), aber offenbar ja warm genug.

Die überwinterten Feuerbohnen fangen jetzt an, anzusetzen; die Saxas sind schon richtig produktiv, die anderen Buschbohnen lassen sich noch Zeit. Den Ysop da rechts am Weg hab ich mit ein paar Stöckchen gebändigt und Richtung Weg geschubst , der ist so gewachsen, dass er schon anfängt auseinanderzufallen und sich im Beet breitzumachen … schneiden mag ich ihn jetzt nicht, der fängt ja grade an zu blühen.

„10. Juli“ weiterlesen

1. Juni

Heute hab ich den ganzen Rest der Sommertouristen ausgepflanzt bis auf die Paprikanten, die kommen morgen dran — hier sind jetzt in der Mitte vier Physalis und zwei Auberginen drin, links und rechts davon die Süßkartoffeln:

Der Rest ist Gründüngung (Serradella, der Buchweizen ist glaub ich nicht gekommen). Die Knobläuche da am Rand sind anscheinend schon ganz brauchbar, hab ich bei der Gelegenheit festgestellt (einer war im Weg und musste weichen =).

„1. Juni“ weiterlesen

18. Mai

Heute hab ich mal am Weingerüst weitergebaut, bevor mir der Wein wieder davonwächst – gibt leider kein romantisches Abendsonnenfoto, weil sich die Abendsonne dann verkrümelt hat:

Die diversen Latten aus meinem Altholz-Sammelsurium haben zum Glück genau gereicht für das „Dach“ … jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich die Seitenkanten mache, aber da wächst der Wein ja nicht so schnell hin.

Das ist glaub ich eine Graue Sandbiene … die saß auf dem Firstbrett und hat sich auch nicht davon stören lassen, dass ich es verbaut hab:

Gestern und vorgestern außerdem Aussaaten getätigt:

  • Winterbroccoli
  • Broccoli „Calinaro“
  • Flower Sprout
  • Neuseeländer Spinat, weil der im Erbsenbeet etwas sporadisch kommt
  • Bockshornklee (in den kleinen Terracottakasten)

12. Mai

Die kleine Feige hat heute ihr Halterli bekommen:

Sieht windschief aus, ist aber superstabil!

Außerdem hab ich die roten Kohlrabi ausgepflanzt, vorne am Zaun ein bisschen aufgeräumt (Löwenzahn raus, Steinklee / Dost / Sedum rein), Kapuzinerkresse und Tagetes gesät (Jungpflanzenschaukel: im kleinen Topf ist die aus der Gneisenaustraße, im abgefrühstückten Kohlrabikasten die normale), und das Wurzelsperrenmäuerchen bei den Stachelbeeren angefangen auszubessern.

Und die ersten Bohnen reingesteckt: eine Reihe Saxa hinten im hinteren Kohlbeet — vielleicht klappt’s ja, dass sie keimen, bevor’s wieder kalt wird, aber noch nicht draußen sind bis dann.

„12. Mai“ weiterlesen

1. Mai

Die Apfelbeere möchte jetzt bald blühen:

Und der kleine Schneeball-Steckling, den ich im Herbst beim Strommast eingepflanzt hab, hat offenbar Ähnliches vor:

Die beiden anderen bei den Spillingen und im Zuhausegarten sind nicht so ehrgeizig, die haben bisher nur Blätter.

„1. Mai“ weiterlesen

17. April

Überraschung!

Mein Tagesplan sah heute vor, dass ich „die eine Gehwegplatte“ raushole, die neben dem Flieder noch verbuddelt war (Überrest der früheren Treppe zum Graben), das Ganze auffülle und dann Bärlauch da hinpflanze … aber upsi, unter der Platte waren dann noch drei weitere riesige Steine da drin O.O.

Das sind sauschwere Natursteine, die kosten glaub ich dreistellig, wenn man sowas extra kaufen würde … außerdem jede Menge Schutt und Ziegel. Ich hab erstmal alles da hingeschleppt, wo’s zuverlässig im Weg rumliegt >.< … zum Bärlauch pflanzen bin ich nicht mehr gekommen, aber aufgefüllt hab ich den Durchgang immerhin noch.

„17. April“ weiterlesen

19. März

Kerbelrüben! \o/

Nachdem ich mich schon drauf eingestellt hatte, dass die heuer gar nicht kommen (letztes Jahr haben sie ja Anfang Februar schon gekeimt), ist jetzt alles voll damit – das sind die im hinteren Beet, die ich Ende September direkt gesät hatte.

Die ersten Erbsen gucken auch raus:

Na hoffentlich halten sie sich noch ein bisschen zurück, sonst erfrieren die mir übers Wochenende – es soll jetzt nochmal richtig kalt werden in den nächsten Tagen.

„19. März“ weiterlesen

25. Dezember

Shit:

Ich war heute nur kurz im Garten, Kompost wegbringen und Äpfel kontrollieren … die blöden Mäuse haben den Deckel vom Apfelkeller durchgenagt und da drinnen Party gemacht >.<

Die süße Nachbarkatze war zum Glück grad greifbar und hat sich die Hütte angeguckt; aktuell waren keine Mäuse da anscheinend. Ich hab dann mal eine große Kiste Äpfel nach Hause mitgenommen und den Keller besser abzudichten versucht; mal schauen obs was bringt =/