6. September

Heute hab ich den Spargelerbsen den Garaus gemacht:

Die wollten zwar noch immer weiter wuchern; nachdem sie zwischen­zeitlich argen Mehltau hatten, sahen die Neuaustriebe auch wieder total gut aus … aber die armen Kohlpflanzen (von denen ich ja eh schon etliche umgepflanzt hatte) hätten dann gar keine Chance mehr gehabt. Außerdem haben wir auch wirklich genug Spargelerbsen gegessen dieses Jahr, findet vor allem der B.

„6. September“ weiterlesen

25. August

Heute hab ich das zweite Gunda-Beet abgeerntet und das Linda-Beet seiner neuen Bestimmung zugeführt:

Das soll nächstes Jahr das Kerbelrüben-plus-Diverses-Beet werden; die Kerbelrübensamen sind aber noch nicht ganz fertig, die hau ich dann später noch dazwischen.

In der Mitte sind jetzt die restlichen Radicchien (Variegato di Castelfranco; nach dem Foto kamen noch ein paar Sommerläuche dazu, die vorschriftswidrig überwintern sollen), links und rechts (da wo schon gemulcht ist) ist Winterzwiebelsaat, dazwischen eine Mischung aus Spinat + Rote Bete / Radieschen / Mairüben, und ganz außen ist vorne (Richtung Schuppen) Spinat und hinten Rucola.

„25. August“ weiterlesen

16. August

Der erste kleine Mini-Hokkaido ist fertig:

Jedenfalls war der Stengel gelb und rissig, und knallorange ist er ja auch, da hab ich ihn mal mitgenommen … vielleicht gibt’s ja dann noch ein paar weitere Fruchtansätze in nächster Zeit.

„16. August“ weiterlesen

15. August

Heute hab ich mit der Kartoffelernte angefangen – das ist das vordere „Gunda“-Beet (oder was davon noch übrig war, ein paar Pflanzen hatte ich ja schon abgeerntet):

Das war irgendwas zwischen 7,5 und 8 Kilo; insgesamt müßten es also an die 10 Kilo gewesen sein aus diesem Beet – jetzt hoffe ich mal, dass die sich in unserem Keller gut halten,  40–50 Kilo Kartoffeln dürften es ja dann insgesamt werden.

„15. August“ weiterlesen

12. August

Immer noch viel zu heiß für alles außer abends kurz mal gießen fahren + Futter abschleppen >.<

Die Apfelbeere hat ziemlich unter der Hitze gelitten – ein oder zwei Tage lang haben die Beeren ganz gut geschmeckt, jetzt sind sie herb und trocken =( … ich hab wahrscheinlich zu spät angefangen, sie zu gießen.

„12. August“ weiterlesen

9. August – Hitzewelle

Die fürs Wochenende vorhergesagte Abkühlung ist ausgefallen, jetzt ist erstmal Hitzewelle angesagt >.< … zum Glück war’s heute wenigstens bedeckt bis nachmittags, so dass ich meinen Gießrückstand mal aufholen konnte.

Der Ysop am Weg ist unglaublich gewachsen (ich hab den ja 2018 erst gesät und winzigkleine Jungpflanzen da hingesetzt):

Außerdem hab ich die restliche Wiese geschnitten, alles gemulcht was ging, und das Kraut der vorderen Kartoffeln rausgeholt – die hatten jetzt auch schon ein bißchen Braunfäule und wurden ohnehin gelb, sollen ja nicht die Tomaten anstecken.

„9. August – Hitzewelle“ weiterlesen

13. Juli

Fette Beute heimgekarrt:

Der Mangold ist zum Teil noch immer ein bisschen schnecken­gefleddert, aber es wird besser, hab ich den Eindruck.

Mit den Buschbohnen (jedenfalls den Saxa) geht’s auch bald los:

„13. Juli“ weiterlesen

8. Juli

Inzwischen haben noch zwei weitere Tomaten Früchte angesetzt – hier die Berner Rose:

Und die Gelbe Johannisbeere:

Die große Yellow Ruffled blüht und blüht, bisher aber ohne Erfolg … ich hab sie heute mal neu hochgebunden und ihr einen zweiten Stecken gegönnt (sie hatte sich ja einen zweiten Stamm wachsen lassen, als ich mal kurz nicht hingeguckt hab), Fruchtansätze hab ich dabei jedenfalls noch keine gesehen.

„8. Juli“ weiterlesen