18. November

Das Schuppenfenster hat jetzt auch ne neue Scheibe bekommen:

Grad noch rechtzeitig, bevors hier kalt und ungemütlich wird … heute ging der Kitt grade noch gut zu verarbeiten.

Vorherfoto:

Die Scheibe hab ich aus einem kaputten Bilderrahmen rausgeschnitten — ist natürlich nicht das Gleiche wie richtiges Fensterglas, aber für den Zweck sollte es reichen. Mir ist natürlich erst an Ort + Stelle aufgefallen, dass ich im Garten gar keine Nägel hab, die klein genug sind, um die Scheibe außenrum zu fixieren … >.< . Ging dann aber auch so, mit oben einem größeren Nagel und Hölzchen drunter und dann halt schnell den Kitt rein.

Im Baum hängen immer noch ganz schön viele Äpfel:

Von den gelagerten waren diesmal nur zwei schlecht (ich guck die immer am Wochenende durch) — vielleicht sind jetzt alle, die vergammeln wollten, schon fertig vergammelt.

Und die Jungbäume hab ich nochmal nachgemalt – eigentlich macht man das (wie ich dann gestern abend noch ergoogelt hab) mit Kalkmilch + ner Prise Kleister, nicht Kleister mit ner Prise Kalk drin. Jetzt sehen sie aber gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.