18. Mai

Heute war ich fleißig: Bohnengerüst aufgestellt, Rosenkohl / Kohlrabi / Rote Bete ausgepflanzt, Pumpe angeschlossen, Wiese gemäht, ganz viel gegossen, Bohnen gesteckt, den kleinen Molchen zugeschaut …

Dieses Jahr kommen die Stangenbohnen wieder nach vorne; der Nachbar­hasel hinten am Kompost hat neue Stangen geliefert:

Auf der hinteren Seite hab ich hauptsächlich die weißkernigen vom letzten Jahr gesteckt und  ganz rechts am Weg eine Mischung aus den Experimentalbohnen; vorne ist ein bisschen Kraut und Rüben – außen ein paar braune vom letzten Jahr, ein paar Monstranz, und die restlichen Reste vom Bohnenexperiment (falls es Hitzewellen gibt, haben die ja vielleicht ganz gute Karten).

„18. Mai“ weiterlesen

17. Mai – Pflanztag

Heute hab ich das ganze Grünzeug vom Balkon mal endlich in den Garten kutschiert – Lastenrad ist aus der Werkstatt zurück, mit dem normalen hätt ich das alles gar nicht transportieren können:

Und dann gleich angefangen auszupflanzen; das Wetter soll die nächsten Tage etwas milder werden und sogar ein bisschen regnerisch, also ein guter Zeitpunkt.

„17. Mai – Pflanztag“ weiterlesen

15. Mai

Gestern hab ich Süßkartoffeln – dieses Jahr alles gekaufte Jungpflanzen – ausgepflanzt:

Vorne 2 × „Orleans“, hinten 1 × „Evangeline“ (außen) und 1 × „Beauregard“ (innen) – vielleicht bestell ich noch welche, ansonsten müßten vier ja auch reichen für unseren Bedarf. Vom letzten Jahr haben wir immer noch ein paar im Keller, in tadellosem Zustand – normale Kartoffeln halten sich bei uns bei Weitem nicht so lang (ich dachte bisher immer, es sei umgekehrt!).
„15. Mai“ weiterlesen

13. Mai – Balkonupdate

Am Balkon blüht die Clematis:

Und in dem kleinen grauen Bäumchensammeltopf – da hab ich schon seit wahrscheinlich 2–3 Jahren ein paar Pfirsichkerne drin; später kamen noch Mispelkerne dazu – hat was gekeimt; erst wusste ich nicht so recht, was, aber es sind tatsächlich Pfirsiche \o/

Die hab ich dann vereinzelt, damit sie nicht so aufeinanderhocken, und ihnen viel Erfolg gewünscht. Das wär ja schön, wenn jetzt doch noch anständige Pfirsichbäume in den Garten kommen!

2. Mai

Die Tomaten (Aussaat 20. April) sind inzwischen fast alle da – bei den Roten Zora hab ich nochmal nachgesät, da sind nur 3 von 6 gekommen; ansonsten tun sie was sie sollen:

Zugekauft hab ich inzwischen auch noch zwei; eine Ruthje vom Markt und eine unbekannte (groß, rot) vom Käseladen, die sind natürlich deutlich weiter.

28. April

Heute war der B vertretungshalber im Garten und hat auch Fotos gemacht:

Der große Apfel blüht ganz toll, anscheinend hat der auch keine Frostschäden – Glück gehabt, der Spätfrost nach der sehr frühen Hitzewelle hat heuer viele Obstbauregionen arg getroffen.

„28. April“ weiterlesen

20. April – Tomatenaussaat

Heute hab ich doch noch Tomaten gesät: je 1 × Rote Zora (schwarze Plastiktöpfe ohne Aufschrift);  je 2 × Vierländer Platte, Rote Murmel, San Marzano, Friesje, Green Zebra;  je 2 × Ruthje (Tontöpfe ohne Aufschrift). Wenns dieses Jahr auch hier so heiß wird, wär’s blöd ohne Tomaten … und zumindest die Rote Zora werd ich ja nirgendwo herbekommen.

Und Rosenkohl dann auch gleich noch (den Rest von dem anonymen aus der Tauschgruppe).

14. April

Heute hab ich zwei Jungbäumchen in situ veredelt, bin gespannt ob das noch klappt – die Birnenreiser haben wir am 1. März geschnitten, Apfel hab ich am 23. bekommen (da wirkten sie noch recht frisch), beide seitdem im Gemüsefach gelagert … aber durch die Hitzewelle letzte Woche (25 Grad und mehr) sind ja auch die Bäume schlagartig losgewachsen.

Einmal Birne (unbekannte Sorte einer Freundin, deren Baum nicht mehr ganz fit ist) auf die letzte Kirchensaller, die noch im Jungbäumchenbeet auf ihren Einsatz gewartet hat:

Dabei hab ich gesehen, dass die ursprüngliche Veredelung (Kaneelbirne) doch noch was zu tun scheint, vielleicht hat sie dann ja gleich einen Zweisortenbaum =)

„14. April“ weiterlesen

13. April – Rhabarbersaison

Heute hab ich den ersten Rhabarber geerntet:

Außerdem noch Haferwurz und eine Reihe Rote Bete gesät (Rote Kugel „Sturoman“, vorn ins zweite Beet), Regentonnen wieder aufgestellt und den Brunnen in Betrieb genommen, die restlichen Haferwurzen vom Vorjahr weggeerntet, und die Neuseeländer-Selbstaussaat im Tomatenhaus untergegraben und gegossen.

Und alles blüht!

„13. April – Rhabarbersaison“ weiterlesen