26. Januar

Baufortschritt am Apfelbaum:

Ich kann da immer noch nicht wirklich Viecher (oder Reste davon) drin erkennen … am Ende will der Specht da einfach nur einziehen? Der wird sich noch umschauen, wenn ich im Sommer zwanzig Mal am Tag da dran vorbeilaufe … ansonsten würde ich das Vorhaben ja eh begrüßen.

Heute hab ich den Rest der Haferwurzen einkassiert, nachdem ich gesehen hab, dass jetzt doch wieder irgendwelche Mäuse zugange waren – von drei oder vier Pflanzen waren nur noch die welken Blätter da und darunter ein haferwurzförmiges Loch; zwei weitere waren unten angefressen.

Von der Rucola ist auch nix mehr da, aber die ist wahrscheinlich einfach weggefroren (den meisten Tierchen schmeckt die glaub ich gar nicht so besonders):

Dann hab ich von der Birne ein paar Reiser geschnitten, ich will die ja auch noch vermehren dieses Jahr:

Und den Stamm hab ich nochmal neu verarztet, diesmal mit Mullbinde zwischen Lehm und Lehm, damit der nicht gleich wieder runterbröselt:

Außerdem will ich die einsame im Beet gebliebene Heidelbeere demnächst eintopfen (zusammen mit einer von den anderen, das müßte sich in der Wanne ja gut ausgehen) — dafür hab ich schon mal diverses Laub und den restlichen Rindenhumus zusammengesammelt, eine weitere Tüte Rindenmulch muss ich aber noch besorgen.

Die Süßkartoffeln zuhause auf der Heizung legen übrigens schon mächtig los — die haben quasi sofort angefangen, Wurzeln zu bilden. Liegt’s an der Heizung oder daran, dass das die gute Frischware aus dem Garten war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.