26. April

Gestern hab ich weitere Kartoffeln untergebracht: hier ist jetzt „Gunda“ drin (früh, mehligkochend), die kenn ich zwar nicht, aber lag halt schon fix und fertig ausgetrieben im Laden rum:

Am Balkon hab ich Neuseeländer Spinat eingetopft:

Und der Eibischtopf sieht ganz so aus, als obs jetzt doch noch spannend werden könnte, nachdem sich ewig und drei Tage nix getan hat (und ich auch im Garten noch keine Jungpflanzen gesichtet hab) … das Blatt da oben rechts sieht ja tatsächlich ein bisschen aus wie Eibisch:

Heute dann weitergemacht mit den Kartoffeln – ins Linda-Beet kam noch die zweite Reihe rein (da gehen sich jetzt wahrscheinlich auch noch Buschbohnen dazwischen aus), nachdem ich das Ganze mit Resten vom alten Zaun (wo der Wein vorher dran wuchs) fertig eingekastelt hatte:

Die Apfelbeere blüht:

Dass die so spillerig wachsen, ist bei Lehmboden angeblich normal, wie ich irgendwo gelesen hab (Quelle weiß ich aber nicht mehr) … wird sich also wahrscheinlich auch nicht mehr ändern.

Die schiefe rote Johannisbeere aus der Baumschule (war in irgendeinem anderen Topf mit drin) ist jetzt doch noch mit von der Partie:

(Die Ameisen hab ich jetzt auch erst auf dem Foto gesehen … ich sollte der wohl ein bisschen Leim an die Haxen kleben)

Wildwuchs und Blümchen: bei den neu gesäten Wiesenstücken tut sich inzwischen ein bisschen was – wird auch Zeit, dann muss ich hoffentlich nicht mehr dauernd Wiese gießen:

Das ist das Wiesenstück vom letzten Jahr:

Ich hab bei den neuen Wiesenstücken und vorn am Zaun jetzt auch noch zusätzlich Großblütige Braunelle, Knollen-Brandkraut, Wiesenglockenblumen und Kamille dazugesät.

Der weiße Flieder wird vielleicht doch nochmal ganz schön, nachdem ich ihn letztes Jahr so stark zurückschneiden musste … und der eine Wurzelaustrieb (links bei der roten Tulpe), den ich ihm gelassen hab, fängt auch schon an zu blühen:

Und vorm Schuppen blüht die erste Akelei:

Die ersten Radieschen sind fertig:

Und eine Ladung Spinat war auch schon wieder nachgewachsen – wenn der so weitermacht, können wir bald welchen einfrieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.