27. September

Neuzugang im Garten:

Das ist ein Hibiskus, der tatsächlich weiß-rot blüht — der ist zwar eigentlich eine Ecke zu groß, um ihn noch umzupflanzen, aber vielleicht klappts ja … der war zu verschenken und wäre sonst im Schredder gelandet. Ich hab ihn da hinter die Schaukel gepflanzt, weil da ohnehin so eine komische leere Ecke entstanden war, nachdem ich die Schaukel der Clematis wegen ein Stück umgestellt hab.

So sah der vorher aus:

Wie man sieht, hab ich ihn deutlich zurückgeschnitten — das auf dem Foto oben war so eine Art „Transportschnitt“, ich hätte den sonst gar nicht aufs Fahrrad bekommen bzw hätte ich dann nix mehr gesehen … er hat dann heute nochmal einen etwas schöneren Pflanzschnitt bekommen. Der Bereich da hinter der Schaukel ist leider betonhart und trocken, wahrscheinlich wegen der ganzen Liguster nebenan; hoffentlich wächst der da überhaupt an.

Im Kompost hab ich bei der Gelegenheit noch eine hübsche Erdkröte angetroffen, als ich Kompost für das Pflanzloch geholt hab:

Außerdem die zweite Kiste Wein heimgeschleppt und entsaftet — unsere Zuhausenachbarin hatte mir zum Glück vor kurzem die Mitbenutzung ihrer neuen Gefriertruhe angeboten, die füll ich jetzt nach und nach mit dem Traubensaft. Das ausgesiebte Fruchtfleisch und etwa die Hälfte der nachgereiften Tomaten hab ich dann auch noch eingekocht; die Tomaten als Passata (Backofen, waren etwa eine Stunde drin).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.