28. September

Birnenpremiere \o/

Die war jetzt noch nicht weich, ich hab sie aber trotzdem aufgeschnitten, weil sie an der angepickten Stelle schon angefangen hat zu gammeln .. hat gut geschmeckt, aber ob das jetzt wirklich die Kaneelbirne ist, die ich wollte, bezweifle ich. Das wird sich eventuell noch eindeutiger sagen lassen, wenn die andere Birne etwas reifer ist (oder irgendein Birnologe sie mir bestimmt).

Ansonsten hab ich heute wieder Wein geerntet:

Und ein bisschen Vermischtes — Feldsalat, Bohnen, Gartenschaumkraut, Spinat, Rucola, ein paar Physalis; nach dem Foto kam noch ein paar Handvoll Ysop und Pimpinelle dazu:

Außerdem neuen Spinat gesät, „Winterriese“ aus Bremen (Tauschgruppe) ins Hochbeet hinten und einen kleinen Rest noch ins Kohlbeet am Schuppen.

Der Feldsalat wächst jetzt überall von alleine, hier im Halbhochbeet vorne (ich hab nix gemacht!):

Die Paprikanten sind sehr tapfer; mit ein bisschen Glück wird’s noch ein paar kleine grüne Paprika geben (rote wohl eher nicht, aber mal abwarten):

Der Tatsoi auf der Schaukel ist gut gewachsen; weiß nicht genau, wie groß der normalerweise wird, aber essen kann man den ja auf jeden Fall bald:

Und das mit den Herbsterdbeeren war ein kurzes Vergnügen:

Da, wo noch ein bisschen was übrig war, hab ich probiert: schmeckt nur mit Phantasie nach einem Hauch von Erdbeere, lohnt sich also nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.