12. Februar – Buddeltag

Buddelwetter! \o/

Heute hab ich die erste Runde Grünzeug im Garten gesät: Ackerbohnen (vorne und ganz hinten in das jeweilige Kohlpflanzenbeet, und am Zaun bei meinem Sieglindenexperiment), Spinat ins mittlere Kohlpflanzenbeet, und Kohlrabi in zwei Töpfe (Superschmelz, immer noch das gekaufte Saatgut von vor drei Jahren oder so, mal schauen was das überhaupt noch kann).

Ein paar  gelbe und rote Beten (Rote Kugel) hab ich auch noch in das Kohlpflanzenbeet vorm Schuppen gesteckt (vorne unten), aber nicht so viele wie letztes Jahr, sonst hab ich wieder Betenschwemme mitten im Sommer.

Spinat ist jetzt hier drin:

Der sollte eigentlich nach vorne, bloß hab ich dann festgestellt, dass die Erde dort noch ziemlich frostig war, obwohl vorne viel mehr Sonne hinkommt als da hinten neben dem Efeubusch … der kalte Wind macht anscheinend mehr aus als das, da hinten ist es ja viel windgeschützter.

In dem Beet am Schuppen war offenbar jemand zu Besuch:

Ich hab dann mal ein bisschen umgegraben; hoffentlich fühlen die Wintertouristen sich dadurch genug gestört, dass sie sich ein anderes Quartier suchen (wenn da überhaupt noch jemand drin war; gefunden hab ich jedenfalls nix). Von dem Kompost vom Vorjahr war auf jeden Fall nicht mehr viel übrig, wie ich bei der Gelegenheit gesehen hab — es waren halt ein paar größere Holzstücke drin, ansonsten Erde wie sonst auch überall.

Mit Ackerbohnen und Katzenabschreckstöcken bestückt und wieder zugedeckt:

Der Kohlrabi ist in diesen beiden Töpfen (beschriftet hab ich sie natürlich nicht):

Zuhause am Küchenfenster hab ich außerdem Frühkohlrabi („Lanro“) in zwei Töpfe gesät, da kam das Saatgut grade heute an (der braucht wohl etwas höhere Keimtemperatur, wird dann rausgeschmissen, wenn er die Keimblätter hat).

Den Wein geschnitten hab ich zwischendurch auch noch (aber noch nicht wieder hübsch hindrapiert), und im Zuge der diversen Aussaaten schubkarrenweise Erde durch die Gegend gekarrt — der Grassodenhaufen hinten beim Kompost ist jetzt zu zwei Dritteln abgeräumt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.