26. März

Heute war Kartoffeltag:

Talent und Gunda wollten schon kleine grüne Blätter machen, da hab ich sie ins Beet gesteckt (zweites von hinten; vorne ist Talent drin und hinten Gunda).

Außerdem war ich neugierig und hab mal im Sieglinde-Beet gestochert (die hatte ich schon letztes Jahr im November gesteckt, weil sie angefangen haben auszutreiben) — das sieht doch so aus wie Kartoffeltriebe, also gefressen wurden sie wohl nicht:

In dem Beet hab ich jetzt auch die erste Ackerbohne rausgucken sehen, wird ja langsam Zeit.

Ansonsten heute gesät:

  • Kohlrabi „Superschmelz“ (eigenes Saatgut) als Direktsaat ins vordere Kohlbeet, weil die in den beiden Töpfen bisher überhaupt nix tun
  • Rucola und Asiasalat ins Kohlbeet am Schuppen – Rucola (gekauftes Saatgut)  ist hinten und Asiasalat (Eigenbau 2020) vorne drin im 2. Stock
  • Haferwurzen (Eigenbau 2021) ebenfalls ins Schuppen-Kohlbeet unten außen
  • Petit Gris de Rennes (aus der Sammelbestellung) in zwei Töpfe am Balkon

Erinnerungsfoto, welcher Asiasalat das jetzt war:

Dann hab ich noch das letzte Stück der Wurzelsperre Richtung Wildnis freigelegt, das komische Zebragras beim Wein umgepflanzt (das wollte unbedingt unter meine Altholzsammlung wachsen, obwohl da überhaupt kein Licht ist; jetzt steht’s zu Füßen der Mahonie), und am Strommast noch ein Stück gehackt und diese Blumenmischung dort gesät:

War ein Werbe-Gimmick aus irgendeinem Bioladen, mal schauen was das kann (Herzgespann könnte ja echt interessant sein, das hab ich jedenfalls noch nicht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.