2. Mai

Mein Wiesenkartoffelexperiment scheint zu funktionieren — jedenfalls hab ich heute die ersten Kartoffelpflanzen gesehen:

Auch die Wiesenaussaat hinten am Strommast kommt jetzt in die Gänge:

Der Gute Heinrich hat ein weiteres Jahr überstanden (allerdings nur noch einer von den beiden, glaub ich):

Und die Spillinge entwickeln sich jetzt langsam — den hinteren hab ich im Winter nochmal aufgeastet, den vorderen nur ausgelichtet, der wächst ja eher buschförmig:

Ansonsten hab ich heute nur Kleinzeug gemacht — den verblühenden Löwenzahn dezimiert, diverse Beete gegossen (es hat jetzt seit einer Weile nicht geregnet und soll auch bis auf Weiteres eher trocken bleiben) und den Rhabarber nochmal geplündert, damit ich da demnächst wieder Saft draus machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.