2. Juni

Nach einer Woche Schietwetter war’s heute endlich wieder schön! Der lila Storchschnabel blüht jetzt überall:

Und Glockenblumen gibt’s auch immer mehr, hier vorne auf der Wiese:

Den Schnecken hat das Wetter leider gut gefallen … den Zucchino kann man wohl vergessen:

Tote Zora:

Der Rosenkohl ist auch ziemlich mitgenommen:

Aber es ist nicht alles schlecht — den Häuschentomaten und den Kürbissen geht’s nach wie vor sehr gut, hier der Rote Zentner:

Hinten schauen auch alle ganz zufrieden aus:

Spargelbeet – mir bringt das jetzt natürlich nix mehr für dieses Jahr, aber wenn’s den Pflanzen gutgeht, dann kann man die ja nächstes Jahr schon richtig beernten:

Und bei den kleinen Molchen geht’s auch gut voran: das Nachwuchsmolchi auf dem Foto kann schon laufen! Der ist von der Nase bis zur Schwanzspitze höchstens zwei Zentimeter lang:

Der hier ist noch kleiner, hat aber auch schon ein bisschen Hände und Füße:

Eine von den großen hat auch hallo gesagt:

Ich hab schon wieder nicht besonders viel gemacht außer den Molchen zuzuschauen … immerhin die Yacons sind jetzt ausgepflanzt:

Und die beiden größeren Superschmelze hab ich auch noch zum Rosenkohl gesetzt, damit den Schnecken nicht fad wird >.<

Links daneben ist der Sämling von der märkischen Obstwiese – der zweite hat sich verabschiedet, aber dieser sieht ja richtig gut aus find ich =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.