4. April

Heute hab ich die Saison eingeläutet und die Pumpe wieder in Betrieb genommen:

Deppigerweise ist mir dabei eine von den Ventilfedern ins Steigrohr gefallen >.< … aber solange ich keine zusätzliche Pumpe hab (und dafür das zweite Rückschlagventil tatsächlich bräuchte), gehts auch so.

Ansonsten gebuddelt wie üblich – Foto von gestern, da hab ich auch endlich wieder ein bisschen an dem Mäuerchen weitergemacht, langsam nimmts ja Gestalt an:

Hat jetzt fast schon ein bisschen zu viel Struktur da hinten, aber das wird schon wieder zuwuchern.

So sah das vor fast genau einem Jahr aus (Foto vom 11. April 2019):

und so ganz am Anfang:

Gestern hab ich auch noch ein zweites Erbsenbeet aus dem Boden gestampft (auf dem obigen Foto der kleine Haufen rechts hinten) und noch schnell ein paar Erbsen nachgesät. Heute dann auch nochmal Rote Bete (schwarzer Topf ganz links), weil davon im Zwiebelbeet immer noch nix zu sehen ist:

Außerdem hab ich festgestellt, dass mein Eigenbau-Karottensaatgut doch um Einiges gehaltvoller war, als ich angenommen hatte (ich dachte, das sind zum großen Teil alles nur Spelzen):

Angeblich kann man ja Karotten auch umpflanzen … aber mal schauen, wie viele davon überhaupt überleben; letztes Jahr wurden ja ziemlich viele von irgendwem gefressen.

Beim heutigen Buddeleinsatz vorgefunden: Müllentsorgung nach alter Väter Sitte >.<

Hoffentlich bleibts bei Glas und Metall =/

Und dann hab ich noch einen kleinen Beinwell adoptiert – in dem Park, durch den ich immer in den Garten fahr, wächst massenhaft niedriger Beinwell (ich vermute, Kaukasus-Beinwell); vor kurzem wurden da die Ränder zurechtgestutzt und der hing so halb ausgebuddelt im Weg rum … da hab ich ihn halt mitgenommen und zu den Spillingen gesetzt:

Wenn der sich auch so vermehrt wie der gelbe unter den Heidelbeeren, hat er da vorn eine große Zukunft vor sich – Platz ist ja genug =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.