17. April

Überraschung!

Mein Tagesplan sah heute vor, dass ich „die eine Gehwegplatte“ raushole, die neben dem Flieder noch verbuddelt war (Überrest der früheren Treppe zum Graben), das Ganze auffülle und dann Bärlauch da hinpflanze … aber upsi, unter der Platte waren dann noch drei weitere riesige Steine da drin O.O.

Das sind sauschwere Natursteine, die kosten glaub ich dreistellig, wenn man sowas extra kaufen würde … außerdem jede Menge Schutt und Ziegel. Ich hab erstmal alles da hingeschleppt, wo’s zuverlässig im Weg rumliegt >.< … zum Bärlauch pflanzen bin ich nicht mehr gekommen, aber aufgefüllt hab ich den Durchgang immerhin noch.

In dem Flieder wohnt offenbar jemand, der dem Specht geschmeckt hat:

Der hat aber eh reichlich Neuaustriebe, die zum Teil auch schon blühen werden dieses Jahr … also wenn der mal als Spechtfutter endet, wär der Verlust nicht ganz so schlimm.

Bei der Buddelaktion hab ich außerdem wieder einen kleinen Molch vorgefunden (hab ihm/ihr wohl versehentlich das Versteck weggenommen, als ich ein paar Grassoden vom Kompost geklaubt hab):

Der ist nicht tot, der tut nur so … nachdem ich ein bißchen Laub draufgelegt hab, war der Molch kurz drauf nicht mehr da.

Und die Kerbelrüben haben die ersten richtigen Blätter inzwischen:

Langsam kann man die dann anfangen auszudünnen – ich werd die überzähligen mal via Tauschgruppe loszuwerden versuchen, so viele bring ich ja unmöglich selber unter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.