18. Juli

Heute wollte ich „ein paar rote Rüben“ mitnehmen … hatte überhaupt nicht mitbekommen, wie groß die inzwischen schon sind o.O

Die große wiegt über ein Kilo, die kleinere (vorn) um die 600 Gramm … wie gut, dass die sich lange halten.

Vor ein paar Tagen hat’s hier aufgehört zu regnen; langsam geht die Gießsaison wieder los — dafür ist die Akkupumpe jetzt echt praktisch: gestern bin ich nachmittags gekommen, hab erstmal zwei Tonnen vollgemacht und die abends dann vergossen und nochmal befüllt, damit ich am nächsten Tag die Pumpe nicht mitzunehmen brauche. In die Tonnen passen wahrscheinlich so 350–400 Liter, das reicht auf jeden Fall für einen Tag.

Die hinteren Erbsen hab ich gestern rausgeholt, das Gerüst abgebaut und anstelle der Erbsen heute die letzten übriggebliebenen Kohlpflanzen reingesetzt (ist zwar lt Pflanzplan eigentlich nicht vorgesehen da, aber ich hab wie immer zu wenig Platz für Kohl und die sind so spät dran, dass vielleicht eh nix mehr draus wird). Ich vermute, das waren 2 × Broccoli und 3 × Blumenkohl, sicher bin ich mir da aber nicht.

Und das Ex-Paprikabeet hab ich aufgelöst und stattdessen Gründüngung draufgehauen (Phacelia, Inkarnatklee, Tagetes); vielleicht wird’s ja nächstes Jahr besser. Die getopften Paprika wittern immerhin Morgenluft und fangen an, neu auszutreiben.

Ansonsten

  • den Wildwuchs hinterm Stachelbeerbeet und einen Teil der Wege entwuchert
  • die restlichen Petersilien hinten zwischen die Kohlpflanzen gesetzt (die von neulich im Paprikabeet sind selbstverständlich gefressen worden)
  • ein Stück Wiese unterm Apfelbaum geschnitten und damit gemulcht
  • Brennesseljauche verteilt (vorderes hinteres Kürbisbeet, Feige, Birne), aber noch keine neue angesetzt

Unter der Mirabelle hat sich eine Wiesenflockenblume angesiedelt:

Der kümmerliche Pfirsich schaut inzwischen wieder weniger kümmerlich aus (vielleicht fliegt er doch nicht raus?):

Die kleine Feige fängt grad wieder an, kleine Feigen zu produzieren — letztes Jahr wars erst Ende August so weit (die sind nicht mehr ausgereift); eventuell wird das also sogar noch was?

Und der Kerbel am Balkon hat gekeimt; Foto vom 15. (inzwischen sind die schon ordentlich gewachsen):

Mitgenommen hab ich außer den obengenannten Riesenrüben den ersten Zucchino, viele viele Spargelerbsen, immer mehr grüne Bohnen, Stachelbeeren (die von meinen eigenen Sträuchern sind dieses Jahr richtig lecker!), zwei Kohlrabi und die letzte Handvoll Zuckererbsen. Heidelbeeren gibts jetzt auch schon etwas mehr, das lohnt sich aber nicht zum Mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.