3. Juli

Hier regnet’s jetzt doch wieder ziemlich; heute war ich nur kurz zwecks Futtersuche im Garten – der erste Zucchino ist nämlich fertig:

Das ist jetzt einer von den Cocozelle di Irgendwas; der andere braucht wohl noch ein bisschen. Und halt die üblichen Zuckerschoten, Spargelerbsen, und diversen Beerenöbster.

Vorn auf der Wiese ist folgender Neuzugang zu beobachten – das dürften die Wiesenflockenblumen sein, die ich Anfang Mai noch gesät hatte; immerhin ein bis drei von denen haben es geschafft:

Und ich hab ja schon nicht mehr dran geglaubt, aber die zuletzt noch reingesteckten Monstranzen in der mittleren Stangenbohnenabteilung kommen tatsächlich \o/

Da wird’s dann also doch noch ein paar Bohnengerichte geben; bisher war der Bohnenbestand ja eher mau da vorne.

Ansonsten Tomaten gegossen, bißchen Wiese gemäht, und die restlichen paar Neuseeländer Spinate noch zu den anderen dazugepflanzt.

Damit ich nicht vergesse, was was ist: in dem geringelten Glas ist der besonders schicke Mohn drin, das andere sind Kornblumen.

Ah, und meine Schwengelpumpenhersteller haben sich erfreulicherweise dann doch sehr schnell zurückgemeldet und angeboten, sich den Kolben mal anzuschauen — wettermäßig wird die Gelegenheit wohl nicht besser, also hab ich die Pumpe dann mal beurlaubt und ihnen das Ding in die Post getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.