24. Juli

Hab heute mal dran gedacht, auch vom hinteren Teil des Gartens ein Foto zu machen:

Der große Hasel ist ja leider nicht mehr da und vom Liguster am Kompost fehlt auch die Hälfte; solange da nix nachgewachsen ist, sieht man schön den ganzen Schrott vom Nachbarn … gefällt mir aber trotzdem besser als vorher (Foto vom Februar 2019):

„24. Juli“ weiterlesen

19. Juli

Gestern hab ich die ersten „Linda“ geerntet (1,3 Kilo von drei Pflanzen):

und heute nochmal ein paar „Gunda“ (knapp 1,1 kg von drei Pflanzen). Die Linda haben wir auch abends gleich in die Pfanne gehauen – ganz so toll wie die Bamberger letztes Jahr oder die Gala in 2018 waren die zwar nicht, aber auf jeden Fall gute Kartoffeln. 3,5/5 Punkte, gerne wieder =)

„19. Juli“ weiterlesen

15. Juli

In meinem Garten wohnt ein Igel \o/

Ich hatte da am Zaun seit einer Weile ein paar lange Bretter unter einer Plane liegen; heute hab ich die mal weggeräumt und auf einmal lief da so ein verpennter Igel rum … der ist offenbar da drunter eingezogen in der Zwischenzeit.

Ich hab ihm gleich ein Igelhäuschen wieder hingestapelt – die Plane mußte ich ihm wegnehmen (ich weiß auch nicht, wie lang die noch gehalten hätte); hoffentlich sind die scheußlichen Gehwegplatten adäquater Ersatz:

Ist jetzt nicht direkt ne Augenweide, aber irgendwann fällt ja auch wieder Baumschnitt an, den schmeiß ich dann halt obendrauf … dann sieht man’s nicht mehr so.

„15. Juli“ weiterlesen

24. Juli

Hab ich schon mal erwähnt, dass der Fenchel im Erbsenbeet die ganze Zeit vor sich hin blüht?

Da sind auch immer Unmengen verschiedene Insekten dran (anscheinend ist das bei allen Korbblüten so); das hier ist glaub ich wieder so eine Hyazinthenfliege oder wie die heißen:

Ganzkörperfoto – der müßte jetzt über zwei Meter hoch sein:

Hab gleich noch ein Töpfchen ausgesät für nächstes Jahr … für vorn am Zaun wär der ja auch sehr schick, vor allem weil ich ihn glaub ich zwei Mal gegossen hab dieses Jahr =P

„24. Juli“ weiterlesen

21. Juli

Der erste Mangold der Saison:

Hat gut geschmeckt =)

Ansonsten stand das Wochenende im Zeichen der Kirschpflaume: vor und nach dem gestrigen Unwetter hab ich irgendwas zwischen 10 und 20 Kilo eingesammelt; es folgte ein Entsteinungsmarathon, der erstmal in reichlich Kompott und Gefriergut endete (das kam jetzt alles so plötzlich, dass ich noch gar keinen Gelierzucker besorgt hatte). Eine große Schüssel steht noch rum und wird wohl morgen zu Marmelade werden.

„21. Juli“ weiterlesen

18. Juli

Es regnet Kirschpflaumen \o/

Das geht jetzt alles sehr schnell — man kommt zwar an die Bäume nicht gut ran, die links und rechts in der Brombeerwildnis stehen, aber hinterm Schuppen hab ich neulich eh schon ein bisschen entwildert (weil ich ja auch von hinten aufs Dach musste), da gehts dann einigermaßen. Die sind jedenfalls sehr gut, viele auch fast steinlösend, und es sind kaum Würmer drin =)

„18. Juli“ weiterlesen